Aktuelles

Wahlausschuss für Vertreterwahl nimmt die Arbeit auf

Die durch die außerordentliche Mitgliederversammlung vom 05.04.2018 verabschiedete Wahlordnung wurde zwischenzeitlich durch das Justizministerium genehmigt. Der bereits gewählte Wahlausschuss (Mitglieder) kann damit jetzt seine Arbeit aufnehmen. Mitglieder, die sich zur Vertreterwahl stellen wollen und sich noch nicht gemeldet haben, werden hiermit aufgefordert, dies umgehend durch formloses Anschreiben an das Versorgungswerk zu tun. Die formellen Voraussetzungen werden sodann durch den Wahlausschuss direkt mit dem jeweiligen Kandidaten abgestimmt.

13. Änderung der Satzung in Kraft getreten

Die 13. Änderung der Satzung, die im Wesentlichen die Neuregelungen zur Einführung der Vertreterversammlung mit ihren Rechten und Pflichten sowie die Abschaffung der Altersgrenze von 45 Jahren zum Gegenstand hatte, ist genehmigt, mit Bekanntmachung des Justizministeriums vom 12.07.2018 veröffentlicht und damit in Kraft getreten. Die Einarbeitung der Änderungen in den aktuellen Satzungstext, hinterlegt unter „Versorgungswerk/Satzung“ erfolgt in den nächsten Wochen. Der Veröffentlichungstext zur 13. Satzungsänderung ist unter „Service/Downloads/Recht & Gesetz“ hinterlegt.

Wahlausschuss für Vertreterwahl gebildet

Im Rahmen der außerordentlichen Mitgliederversammlung wurden die Mitglieder und Ersatzmitglieder des Wahlausschusses für die anstehende Vertreterwahl unter den Mitgliedern ausgewählt.

Dem Wahlausschuss gehören unsere Kolleginnen RA’in Sabine Pott (Rostock), RA’in Helge Elisabeth Lampe-Seitz (Schwerin) sowie unser Kollege RA Franz Daetz (Hagenow) an. Ersatzkandidaten sind die Kollegen RA Hannes Wilhelms (Schwerin), RA Jörg Borufka (Schwerin) sowie RA Alf Roth (Schwerin).

Der Ausschuss wird sich konstituieren, sobald die Wahlordnung durch die zuständige Aufsichtsbehörde genehmigt und veröffentlicht ist. In der Folge werden die Kollegen, die sich bereits als Kandidaten für die Vertreterwahl beworben haben, aufgefordert werden, die notwendigen Erklärungen und Unterlagen gemäß § 7 der Wahlordnung vorzulegen. Die Wahl soll noch in diesem Jahr durchgeführt werden. Interessenten für eine Kandidatur sind weiter aufgefordert, soweit noch nicht erfolgt, sich beim Vorstand zu melden.